Projekt Beschreibung

Geschichte Inklusiv Illustration 1

Die Webseite: Geschichte Inklusiv

In der Gedenkstätte „Opfer der Euthanasie-Morde“ in Brandenburg a. d. Havel sind Menschen mit Behinderung im Rahmen des Projektes „Geschichte inklusiv“ als Guides tätig. Wir haben in enger Zusammenarbeit mit dem Projektteam und den Guides eine barrierearme Webseite in Einfacher Sprache gestaltet und entwickelt. Zum einen soll diese die Führungen vor Ort medial ergänzen. Zum anderen bietet die Webseite Menschen, die mitunter nicht die Möglichkeit haben, die Gedenkstätte zu besuchen einen leicht verständlichen Zugang zu diesem wichtigen Themenkomplex bieten.

Zur Webseite: www.geschichte-inklusiv.de 

Weitere Informationen findet man auf der Webseite der Gedenkstätte und ihren Social Media-Kanälen: Facebook und Instagram.

Video Produktionen

Für die Webseiten haben wir unterschiedliche Videos zusammen mit den Guides produziert, die auf der Webseite eingebunden sind.

Zwei Beispiele:

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren
Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren
Logo: Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten - Gedenkstätte Opfer der Euthanasie - Morde
Logo: Neustart
Logo: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Eine Illustration. Ein Arzt unterschreibt Briefe auf einem Schreibtisch. Rechts von ihm ist ein Portrait von Hitler. Links ist eine Landkarte von Deutschland vom Jahre 1940. Auf der Karte sind die 6 Tötungsorte der Euthanasie verzeichnet. Davor ein Aufsteller. Darauf steht: Berlin 1940. Im Hintergrund ist ein Fenster. Man sieht einen Bus.